Projekt "Verteilte digitale Rechtsquellen" -
Informationen zur Realisierung


+ "Verteiltes Digitales Informationssystem für Rechtsquellen"
+ Technische Informationen

"Verteiltes Digitales Informationssystem für Rechtsquellen"

Im Rahmen des Förderprogramms der Deutschen Forschungsgemeinschaft "Elektronische Publikationen im Literatur- und Informationsangebot wissenschaftlicher Bibliotheken" wurde im Zeitraum Juli 1997 bis Juni 1999 das Projekt "Einsatz digitaler Aufbereitungs-, Erschließungs- und Archivierungsverfahren zum Aufbau eines verteilten Informationssystems für Rechtsquellen" von der Deutschen Bibliothek Frankfurt am Main und der Bayerischen Staatsbibliothek München gemeinsam durchgeführt.

Analog zu den gesetzlichen Sammelaufträgen der beiden Bibliotheken wurden am Beispiel ausgewählter urheberfreier Zeitschriften, den Gesetzesveröffentlichungen der alliierten Kontrollratszeit für das Gebiet der späteren Bundesrepublik Deutschland und dem Bayerischen Gesetz- und Verordnungsblatt, die Jahrgänge 1945 - 1949 modellhaft digitalisiert, erschlossen, gespeichert und archiviert. Es handelt sich hierbei überwiegend um historisches Material, das in einem überschaubaren, abgeschlossenen Zeitraum erschienen ist.

Die methodische Fragestellung wurde mit dem praktischen Nutzen der verbesserten Erschließung des historischen Rechtsquellenbestandes durch die retrospektive Digitalisierung verbunden. Der Schwerpunkt des Projektes lag auf dem verteilten Zugriff der Daten, d.h. die Daten befinden sich auf unterschiedlichen Servern, sind aber über ein gemeinsames Zugangssystem für den Nutzer abrufbar.

Um die Erschließung zu verbessern, wurde neben dem Einscannen bei der Erfassung Jahrgang und Heftnummer der entsprechenden Zeitschrift und bis zu 8 Einträge aus einer Rechtsvorschrift erfasst und in einen Index abgelegt. Eine Suchmaschine bietet eine auf diesem Index basierende Suche an.

+ Globale Suche
+ Verteilte digitale Rechtsquellen


Dieser Such-Service wurde mit dem System Harvest realisiert.



E-Mail an Kontaktperson Hildegard Steinbach
(für die Veröffentlichungen der alliierten Besatzungsmächte Deutschlands)

E-Mail an Kontaktperson Dr. Markus Brantl
(für das Bayerische Gesetz- und Verordnungsblatt)

Zum Seitenbeginn Zur Homepage