Angaben aus der Verlagsmeldung

Libori-Lüge / von Ludgera Vogt


Louisas unbändige Vorfreude auf die Rückkehr ihres Freundes von einer Montagearbeit endet im Sprung von einem Hochhausbalkon. In einem Forsythienstrauch aufgespießt, wird sie in den frühen Morgenstunden gefunden. Die Kommissare Aßmann und Gerke glauben nicht an Selbstmord, zumal sie das geheime Doppelleben des Freundes der Toten aufdecken. Und dann gibt es eine weitere Leiche ...