Angaben aus der Verlagsmeldung

Ausgewählte betriebswirtschaftliche Managementprobleme in Gesundheits- und Sozialbetrieben - Ausgewählte betriebswirtschaftliche Managementprobleme in Gesundheits- und Sozialbetrieben Ausgewählte betriebswirtschaftliche Managementprobleme in Gesundheits- und Sozialbetrieben / Ausgewählte betriebswirtschaftliche Managementprobleme in Gesundheits- und Sozialbetrieben : Band II Controlling / von Reinolf Schwandt, Dirk Knepper, Andreas Heil, Ulrike Bungert


Im Mittelpunkt dieses Buches stehen betriebswirtschaftliche Fragestel-lungen aus verschiedenen Controlling-Gebieten sowie der Unterneh-mensstrategie in Gesundheits- und Sozialbetrieben unterschiedlicher Versorgungssektoren.
Mit dem „Band II: Controlling“ wird die Reihe „Ausgewählte betriebswirt-schaftliche Managementprobleme in Gesundheits- und Sozialbetrieben“ weiter ergänzt.
In Zeiten von zunehmender Konkurrenz und sich verschärfenden Ausga-benbegrenzungen der Öffentlichen Hände, der Kranken- und Pflege-versicherungen müssen auch sozial- und gesundheitswirtschaftliche Be-triebe, unabhängig von der Rechtsform, unter Beachtung des generellen Wirtschaftlichkeitsgebot verstärkt betriebswirtschaftliche Methoden an-wenden. Dies gilt für alle Anwendungsgebiete des kurz-, mittel- und langfristigen angelegten Controllings.
Die acht Autoren setzen eigene inhaltliche Schwerpunkte, die für den angehenden Führungskräftenachwuchs interessant sind. Es sind dies:

•Betriebswirtschaftliche Relevanz von Controlling in Betrieben der Gesundheits- und Sozialwirtschaft,
•Unternehmenszusammenschlüsse von Non-Profit-Unternehmen im Rahmen einer strategischen Unternehmens-Neuausrichtung,
•Strategieentwicklung für Einzelverhandlungen von Entgelten in sozialwirtschaftlichen Betrieben,
•Kennzahlensystem für die PDL in der ambulanten Pflege,
•Controlling in Kitas,
•Personal-Controlling in der stationären Altenpflege,
•Qualitäts-Controlling in stationären Pflegeeinrichtungen,
•Pflegestufen- u. Personal-Controlling in der station. Altenhilfe.
Das Buch soll die Leserinnen und Leser anregen, sich erstmals mit Controlling gezielt zu beschäftigen oder/und bereits vorhandene Kenntnisse zu vertiefen.