Angaben aus der Verlagsmeldung

Werkausgabe in 43 Bänden : Abteilung Werke: Band 2: Mutmassungen über Jakob / von Uwe Johnson


»Aber Jakob ist immer quer über die Gleise gegangen.« – es handelt sich um den zum literarischen Evergreen avancierten ersten Satz des von Uwe Johnson mit 25 Jahren veröffentlichen Debutromans. Und in Mutmassungen über Jakob begegnen wir bereits einem Großteil der Menschen, die seinen Personenkosmos bis zu den Jahrestagen prägen. Die Etikettierung als »Dichter der beiden Deutschland« verbat er sich. Trotzdem bleibt Johnson der Erzähler der entscheidenden Ereignisse in Ost wie West, – einschließlich deren Vorgeschichte von 1888 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs.
Die Uwe Johnson-Werkausgabe (Rostocker Ausgabe) ist als Akademievorhaben der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften an der Universität Rostock als eine auf Vollständigkeit angelegte historisch-kritische Ausgabe in drei Abteilungen mit insgesamt 22 Bänden in 43 Teilbänden konzipiert: Werke, Schriften und Briefe, herausgegeben von Holger Helbig und Ulrich Fries, unter Mitarbeit von Katja Leuchtenberger.
Die Bestände des Uwe Johnson-Archivs, das als Depositum der Johannes und Annitta Fries Stiftung an der Universität Rostock zur wissenschaftlichen Nutzung zur Verfügung steht, bilden die Grundlage für die Rostocker Ausgabe. Die digitale Präsentation im Netz erscheint jeweils der Jahre zeitversetzt und unterscheidet sich konzeptionell grundlegend von der gedruckten Ausgabe, denn sie zielt auf historisch-kritische Vollständigkeit bei höchstem wissenschaftlichem Anspruch und maximaler Flexibilität für die Leser. Gemeinsame Referenzbasis bleibt der kritisch editierte Text.