Angaben aus der Verlagsmeldung

Corpus Vitrearum medii Aevi Deutschland - Corpus Vitrearum medii Aevi Deutschland Corpus Vitrearum medii Aevi Deutschland / Die mittelalterlichen Glasmalereien in Niedersachsen : (ohne Lüneburg und die Heideklöster) / von Elena Kosina


Niedersachsen hat eine erstaunliche Vielfalt an Farbverglasungen bewahrt, die einen regen Austausch mit den benachbarten Kunstzentren bezeugen. So gab es Austausch mit Westfalen, Sachsen und Thüringen sowie – über die Verbindungen der Hanse – bis nach Skandinavien, ins Rheinland und in die Niederlande. Der Gesamtbestand umfasst rund 450 Glasmalereien des 12. bis 16. Jahrhunderts. Hervorzuheben sind die Chorfenster in der Stiftskirche zu Bücken an der Weser, der Cosmas-und-Damian-Zyklus in der Marktkirche zu Goslar, die Fenster der Heiligen-Geist-Kapelle in Uelzen und der Hannoveraner Marktkirche. Zu entdecken sind auch bislang weniger bekannte Denkmäler in Braunschweig, Northeim und Uslar.