Angaben aus der Verlagsmeldung

111 Gründe, Wrestling zu lieben : Eine Liebeserklärung an die großartigste Sportart der Welt. Mit einem Vorwort von Bundestrainer Dagur Sigurðsson / von Marc Halupczok


Wrestling ist ein Phänomen. Diese Mischung aus Schaukampf, Athletik und einer Portion Wahnsinn, die sich auf den Jahrmärkten des 19. Jahrhunderts aus der Sportart Ringen entwickelte, unterhält seit vielen Jahrzehnten ihre Fans.

In Deutschland eher stiefmütterlich behandelt, füllen die Stars der Szene in den USA, Mexiko, Japan oder Großbritannien die ganz großen Hallen. Aber auch hierzulande gibt es eine eingeschworene Fan-Gemeinde, die nicht nur Hulk Hogan, Dwayne 'The Rock' Johnson und den 'Undertaker' Marc Calaway kennt, sondern gebannt verfolgt, wer sich mit wem fehdet und welche spektakulären Moves aus der Trickkiste geholt werden.

111 GRÜNDE, WRESTLING ZU LIEBEN blickt mit einem Augenzwinkern vor und hinter die Kulissen des schrillen Wrestling-Geschäfts, in dem es schon lange nicht mehr nur darum geht, wer der stärkste Mann im Ring ist.