Angaben aus der Verlagsmeldung

Bau und Werden der Allgäuer Landschaft : Alpen und schwäbisches Alpenvorland - zwischen Ammer und Bodensee, eine süddeutsche Erd- und Landschaftsgeschichte / von Herbert Scholz


Wie kommen Knochen und Blätter, Abdrücke von
Meeresmuscheln und Ammoniten in feste Gesteine der Alpen – Hunderte
von Kilometern von der Küste entfernt? Welche Kräfte haben diese spröden
Gesteine wie ein Tischtuch in Falten gelegt? Wie sah das Allgäu einmal aus,
welche Tiere und Pflanzen lebten in dieser Landschaft, lange vor den ersten
Menschen? Wie sah das Allgäu in der Eiszeit aus? Das vorliegende Buch gibt
Antworten auf diese und viele andere Fragen, indem es die wechselvolle
Geschichte der Allgäuer Landschaft, ihrer Gesteine und ihrer Lebewelt von den
Anfängen vor mehr als 300 Millionen Jahren bis in unsere Tage nachzeichnet.
Der stürmische Erkenntniszuwachs in den Geowissenschaften der letzten
Jahrzehnte erlaubt es, von der Erd- und Landschaftsgeschichte des Allgäus ein
Bild von nie gekannter Genauigkeit zu zeichnen. Der Autor lädt den Leser ein,
die Landschaft zwischen Bodensee und Ammer mit neuen Augen zu betrachten und
ihrer hoch interessanten Vergangenheit nachzuspüren. Die komplizierten Vorgänge
der sich über Jahrmillionen hinziehenden Landschaftsentwicklung und
Gebirgsbildung werden leicht verständlich geschildert und auch für Laien
verständlich dargestellt. Zahlreiche stimmungsvolle
Landschaftsbilder und Rekonstruktionszeichnungen verleihen dem Werk einen ganz
besonderen Charakter. Diese 3. Auflage des inzwischen
zum Klassiker gewordenen Buches wurde neuerlich stark überarbeitet, ergänzt und
erweitert. Sie geht jetzt vermehrt auf mineralische Rohstoffe im Allgäu und
Schwaben ein, auch auf die Bedeutung, die diese in der Vergangenheit einmal
hatten. Viele zusätzliche Informationen über Bausteine, Dekorsteine,
Wetzsteine, Rohstoffe für Steinwerkzeuge und Keramik, Branntkalk, Kohlebergbau,
Erze, Eisenverhüttung, Goldgewinnung, Glasherstellung etc. wurden aufgenommen, Themen, die in der alten Auflage nicht viel Raum einnahmen oder völlig fehlten. Damit wird diese neue, erweiterte Auflage auch für all die Leser interessant, die sich mit Bau-, Kunst- und Kulturgeschichte sowie mit der Archäologie im Allgäu beschäftigen. Zudem wurden viele neue Abbildungen angefertigt und insbesondere der Anhang mit den Fototafeln neu und noch informativer gestaltet. Ein stark erweitertes Literatur- und ein umfangreiches Schlagwortverzeichnis runden das Werk ab. Über den Autor: Dr. Herbert Scholz ist Diplomgeologe und war bis vor kurzem am Lehrstuhl für Ingenieurgeologie an der Technischen Universität in München als Professor tätig. Er beschäftigt sich seit Jahrzehnten an der geologischen Erforschung des Allgäus. Als Lehrer, der viele Generationen von Studenten ausgebildet hat und auch als Museumsleiter und in der Erwachsenenbildung tätig war, ist er gewohnt, schwierige geologische Sachverhalte auf möglichst einfach und verständlich zu vermitteln.