Angaben aus der Verlagsmeldung

Umsatzrealisierung und Erlösabgrenzung nach IFRS 15, IAS 11 und HGB / von Lorenz Fleischhauer, Jürgen Grabe


Theoretische Grundlagen der Umsatzrealisierung insbesondere von langfristigen Fertigungsaufträgen unter IAS 11 sowie HGB
Praxisorientierte Anwendung einer Fallstudie auf IAS 18, IAS 11 sowie HGB (Buchungslogik)
Theoretische Grundlagen zur Umsatzrealisierung unter IFRS 15
Anwendung der Fallstudie auf IFRS 15 (5-Stufenmodell und Buchungslogik)
Subsumtion der Umsatzrealisierung unter BilRUG im Kontext von IFRS 15

Dieses Buch beschreibt die Theorien zur Umsatzrealisierung insbesondere langfristiger Fertigungsaufträge unter IAS bzw. IFRS, bevor IFRS 15 zur Anwendung kam und ordnet diese kritisch ein. Hierbei werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede hinsichtlich der Umsatzrealisierung unter HGB herausgearbeitet. Neben der theoretischen Betrachtung erfolgt eine praxisorientierte Anwendung von IAS 18 und IAS 11 auf Basis einer Fallstudie, die die neue Umsatzrealisierung unter IFRS 15 beinhaltet.
Die novellierte Umsatzrealisierung unter IFRS 15 wird umfangreich theoretisch erläutert und kritisch eingeordnet. Die zuvor vorgestellte und auf IAS 11/IAS 18 sowie HGB angewendete Fallstudie wird sowohl vertragsseitig auf das 5-Stufen-Modell als auch erneut buchhalterisch konkret anhand der Fallstudie dargestellt.
Aufgrund der jüngsten Novellierung des Handelsrechts werden die Neuerungen des BilRUG im Kontext der allgemeinen Konvergenzbestrebungen des Handelsrechts an die IFRS eingeordnet und Vergleiche zur Novellierung der IFRS durch die IFRS 15 vorgenommen.