Angaben aus der Verlagsmeldung

Zwischen Welten verstrickt: Gedanken zu Europa, Religion und Literatur


Experimentelle Thesen zu Theologie und Literatur (an den Beispielen von Petrarca, Dante, Goethe, Brecht und Kafka).
Gattungsspezifische Sondierungen: Krimi und Science Fiction. Und was denn Eros, Ethos und Europa möglicherweise miteinander zu tun haben.

„Das menschliche Bedürfnis, literarische und theologische Texte zu kreieren und zu deuten, hat, wie mir scheinen will, mit der Intensität unserer Selbstreflexion als Spezies, als Homo significans, zu tun. Wir kommen eben nicht darum herum, unsere weltliche Existenz als Text und Meta-Text zu betrachten.“
Martin Swales