Angaben aus der Verlagsmeldung

Der Meister und seine Schüler : Das Netzwerk Justus Liebigs und seiner Studenten / von Neill Busse


Justus Liebig (1803-1873) war einer der einflussreichsten Chemiker des 19. Jahrhunderts. Seine akademische Schule – die „Liebigschule“ – gilt, angesichts ihrer Größe und der Prominenz zahlreicher Mitglieder, als eine der bedeutendsten naturwissenschaftlichen Schulen überhaupt. Den Schülern Liebigs gelang es, weltweit höchste Positionen in Wissenschaft, Industrie und Politik zu besetzen.
Diese Studie untersucht am Beispiel des Netzwerks von Liebig und seinen Studenten die soziale Dimension von Naturwissenschaft und deren gewerblichen Anwendungen im 19. Jahrhundert. Sie zeigt auf, welche wissenschaftlichen, sozialen und besonders die Karriere betreffenden Entfaltungsmöglichkeiten die Teilhabe am Netzwerk Liebig und seinen Schülern eröffnete, wie sich diese gegenseitig unterstützten und welche Mechanismen hier zum Vorschein kamen. Die Studie verbindet sozial- und kulturwissenschaftliche Methoden mit Verfahren der Sozialen Netzwerkanalyse und leistet einen Beitrag zur Wissenschaftsgeschichte sowie ganz allgemein zum Verständnis, wie wissenschaftliche Netzwerke funktionieren.