Angaben aus der Verlagsmeldung

Barock : Epoche · ästhetisches Konzept · Denkform


I. Barock als Epoche – M. Füssel: Barock im Plural. Kulturgeschichtliche Perspektiven auf das lange 17. Jahrhundert – G. Mentges: Mode im Barock. Zwischen höfischer Inszenierung und urbanem Modekonsum – H. Ottmann: Politisches Denken im Zeitalter des Barock – J. Bärsch: Im Thronsaal Gottes und seiner Heiligen. Katholischer Gottesdienst im Horizont barockzeitlicher Gesellschaft und Kultur – I. Winkler: Juditha triumphans - Venezia triumphans: Antonio Vivaldis Sacrum Militare Oratorium und Venedigs Repräsentation und Kriegspolitik – II. Barock als ästhetisches Konzept – R. Stillers: Doppelbilder. Metapher und Einbildungskraft in der Lyrik Giambattista Marinos (1569-1625) – N. Lennartz: Barocke Körperfontänen. Über das Konzept des offenen Körpers im Barock – S. Neumeister: Das Theater der Macht und die Macht des Theaters im Barock – T. Frangenberg: Kunst im Spiegel der Sprache. Andreas Schweigls Kunstgeschichte Maehrens – H. J. Geyer: Zwischen theatrum und mors - Überlegungen zu Klangkonzepten und Ästhetik – D. Brabant: Barocke Bildpoetologien. Caravaggios Malerei – III. Barock als Denkform – M. Burioni: Pietro della Valle und die ‚Perspektivität‘ der Kulturen – A. Eusterschulte: Wissenskunst im Barock. Athanasius Kircher und die barocke Universalwissenschaft – A. Linke: Der barocke Blick auf die Kunst des Frühchristentums. Rekonstruktion und Fiktion des konstantinischen Bildprogramms in S. Giovanni in Laterano – K. Leonhard: Mehr Stoff! Warum wir uns an barocken Stilleben nicht sattsehen können