Angaben aus der Verlagsmeldung

Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens : Eine prozessbegleitende und reflexive Perspektive / von Gerhard Jost, Lukas Richter


Die Vorbereitung einer abenteuerlichen Reise in ein fremdes Land hat viel Ähnlichkeit mit dem Beginn wissenschaftlichen Arbeitens – es bedarf vieler Vorkenntnisse. Wie auf der Reise wird man auch im Schreibprozess Entscheidungen treffen müssen, die die weiteren Schritte beeinflussen sowie bindenden Charakter für den gesamten Verlauf haben und – wenn unbedingt nötig – nur mit großer Anstrengung revidiert werden können. In all diesen Situationen ist ein gewisses Maß an Grundlagenwissen nötig, welches man sich einerseits durch Lesen aneignet, aber zum Teil auch erst im Prozess durch Erfahrung und Reflexion des eigenen Schreibens erfährt bzw. versteht.

Das vorliegende Buch soll daher prozessorientiertes Grundlagenwissen vermitteln, wie sich Erkenntnisprozesse in der Forschung von alltagsweltlichen unterscheiden und welche Überlegungen dazu von Bedeutung sind. Dabei sollen einige Grundgedanken und Denkweisen sowie Ansprüche an wissenschaftliches Arbeiten aufgezeigt werden. Deutlich sollte werden, dass es in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften weder nur einen einzigen, noch einen überlegenen (hegemonialen) Blickwinkel gibt. Entsprechend wird mit universell einsetzbaren Techniken ein Rüstzeug vermittelt, welches Verstehen erzeugen und die eigene Reflexionskompetenzen stärken soll, um Seminararbeiten oder Abschlussarbeiten zu einem erreichbaren Ziel zu machen.