Angaben aus der Verlagsmeldung

Aufstieg und Zerfall des Deutschen Europa / von Tomasz Konicz


Das Buch ist in drei Abschnitte gegliedert: Zuerst wird der Aufstieg Deutschlands beleuchtet, wobei die sozioökonomische und politische Entwicklung in der BRD und in der Eurozone seit der Euroeinführung im Fokus der Ausführungen stehen. Die Genese der »Ungleichgewichte«, die Agenda-Politik und die daraus resultierende Schuldenkrise werden in Beziehung zueinander gesetzt.
Hiernach wird die systemische Ebene der Eurokrise dargelegt: Die Eurokrise wird als die jüngste Etappe eines langfristigen Krisenprozesses beschrieben, bei dem das Kapital an seinen inneren Widersprüchen zugrunde geht – und der sich in einem jahrzehntelangen Prozess von der Peripherie in die Zentren des kapitalistischen Weltsystems frisst.
Im dritten und letzten Abschnitt wird ein Ausblick gewagt, der auch die verheerenden Folgen der deutschen Politik in Europa zusammenfasst, vor allem in Hinblick auf die Stärkung rechtspopulistischer undrechtsextremer Kräfte in Folge der »Sparpolitik«. Zudem wird die deutsche Strategie in Bezug auf den außereuropäischen Raum dargelegt.