Angaben aus der Verlagsmeldung

Ein Buch geht um die Welt : Die Wirkungsgeschichte von »Das Kapital« und der Beitrag von Friedrich Engels zum Marxismus / von Eike Kopf


Im Jahr 2013 mit seinem ersten Band von der UNESCO in das Verzeichnis »Memory oft he World« aufgenommen, hatte es das Marxsche Hauptwerk am Anfang ausgesprochen schwer. Eike Kopf präsentiert hierzu im ersten Kapitel seines Buches zahlreiche Fakten der ersten fünf Jahre nach dem Erscheinen und der zwölf Jahre nach dem Tod von Karl Marx. Dabei handelte es sich um keine bloße Rezeptionsfrage, also einen nur theoriegeschichtlichen, sondern um einen höchst politischen Vorgang. Es ging dabei hauptsächlich um die zielstrebige Verbindung der Marxschen Theorie und ihrer philosophischen, ökonomischen und politischen Komponenten mit den praktischen Kämpfen der entstehenden und sich entwickelnden Arbeiterklasse. Im zweiten Kapitel regt Eike Kopf überblicksartig an, den literarischen Nachlass von Friedrich Engels für die Edition der drei Bände von »Das Kapital« stärker als bisher zu beachten und seinen Beitrag zum Marxismus dementsprechend zu würdigen.