Angaben aus der Verlagsmeldung

Die Frau des Bundes : Präfigurationen Marias im Alten Testament / von Aristide Serra


Der italienische Exeget Aristide Serra hat umfangreiche Studien zu den biblischen Grundlagen der Mariologie verfasst. Das vorliegende Werk konzentriert sich auf die Vorbereitung der Mariengestalt im Alten Testament. Unter dem Stichwort „Die Frau des Bundes“ zeigt der Verfasser, ausgehend von der johanneischen Theologie, die Verbindung der Gottesmutter mit dem Gottesvolk des Alten Testaments. Die Bedeutung der Mutter des Messias bekommt ihr volles Profil mit der Betrachtung der „Mütter Israels“ (der großen Frauengestalten), der Kennzeichnung Jerusalems als „Tochter Zion“ sowie der Titulierung als „Sitz der Weisheit“. Das Werk integriert die jüdischen Kommentare aus der Antike sowie die Rezeption von Seiten der Kirchenväter mit den modernen Methoden der Exegese.