Angaben aus der Verlagsmeldung

Björn Dahlem : Mare Lunaris


Dahlem lässt im Museum ein Raumschiff landen und vertieft damit seine langjährige Beschäftigung mit astrophysikalischen Phänomenen: Er untersucht sie, ohne dabei auf die üblichen normierten bildgebenden Verfahren der Wissenschaft zurückzugreifen. Mittels einfacher Materialien entwickelt er komplexe Arbeiten, die den Skulpturbegriff hinterfragen und zugleich einen Brückenschlag zwischen Kunst und Physik anregen. So erschafft er atmosphärische Landschaften, die nicht erklären oder abbilden, sondern vielmehr einen Raum für individuelle Erkundungen öffnen.

Biografie:
1974 geboren in München
1994-2000 Studium, Kunstakademie Düsseldorf, bei Hubert Kiecol
2005-2011 Gastprofessuren: Universität der Künste Berlin, Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe und Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
seit 2012 Professur für Bildhauerei, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
Einzelausstellungen u.a. im Kunstverein Braunschweig, Oldenburger Kunstverein, Kunstraum Innsbruck, Hamburger Bahnhof Berlin, UCLA Hammer Museum, Los Angeles
lebt und arbeitet in Berlin