Angaben aus der Verlagsmeldung

A Labour of Love


„A Labour of Love“ bietet einen neuen Blick auf die südafrikanische Gegenwartskunst der 1980er Jahre. Das Weltkulturen Museum in Frankfurt sammelte bereits vor dem Global Turn und auf dem Höhepunkt der Auseinandersetzungen im Apartheidssystem 600 Arbeiten von ausschließlich schwarzen und heute renommierten Künstlern, wie John Muafangejo, David Koloane, Sam Nhlengethwa, Azaria Mbatha und Peter Clarke. Die Publikation enthält neben den Forschungsergebnissen junger südafrikanischer Künstler zu diesen Werken, neue Essays internationaler Wissenschaftler, Künstler-Interviews sowie bisher unveröffentlichtes Archivmaterial und über 300 Werkabbildungen.

Künstler (u. a.):
Farzanah Badsha, Peter Clarke, Chad Codero, Lionel Davis, Clémentine Deliss, Bongi Dhlomo, David Koloane, Azaria Mbatha, Same Mdluli, Yvette Mutumba, Neo Muyanga, Michelle Monareng, John Muafangejo, Gabi Ngcobo, Sam Nhlengethwa, Charles Nkosi, Dan Rakgoathe, Ciraj Rassool, Stephen Sacks, Cyprien Shilakoe, Nathaniel Sheppard, Mabelane Xhakaza