Angaben aus der Verlagsmeldung

Fetischismus : Grundlagentexte vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart


Der Band versammelt Schlüsseltexte zu Geschichte und Begriff des Fetischismus aus Psychoanalyse, Ästhetik, Waren- und Konsumkritik, Soziologie, Religionsphilosophie und Ethnologie. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, welche Kräfte die Beziehung des Menschen zu seinen Lieblingsobjekten regieren. Wiederholt die Verehrung eines Kleidungsstücks archaische Prägungen aus einer religiösen Urzeit? Ist der Warenfetisch ein Nachfahre der Idole der Naturvölker? Oder ist die Existenz des Fetischs nur dem abwertenden Blick auf das Unverständliche und Fremde geschuldet? Einleitende Kommentare führen in die Texte ein und markieren Entwicklungslinien einer jahrhundertelangen Faszinationsgeschichte.