Angaben aus der Verlagsmeldung

Literarischer März. Leonce- und -Lena-Preis Literarischer März. Leonce- und -Lena-Preis / leuchtendes legato in moll : Literarischer März 19


Im zweijährigen Rhythmus bietet der Literarische März einen repräsentativen Einblick in die junge Lyrik der Gegenwart. Seit Jahrzehnten gilt er als der »renommierteste Wettbewerb für den deutschsprachigen Lyrik-Nachwuchs« (Frankfurter Rundschau).
Das Buch enthält die Gedichte der zum Vortrag im März 2015 nach Darmstadt eingeladenen Lyriker/innen Konstantin Ames, Carolin Callies, Mara-Daria Cojocaru, Özlem Özgül Dündar, Irmgard Fuchs, Anja Kampmann, David Krause, Rike Scheffler, Walter Fabian Schmid, Sibylla Vricic Hausmann, Levin Westermann.

Den Leonce-und-Lena-Preis 2015 erhielt David Krause, so die Jury, für »eindringliche Gedichte von großer sprachlicher Schönheit, in deren Fluchtraum das Ideal einer vollständig zurückgewonnenen Präsenz aufscheint«.
Einen der beiden Wolfgang-Weyrauch-Förderpreise erhielt Özlem Özgül Dündar. Sie führt »auf poetisch überzeugende Weise vor, wie eng die Physis unserer Texte mit der unserer Körper verbunden ist und soziales Handeln nur in den Paradigmen einer Ordnung der Sprache stattfinden kann«.
Den anderen Förderpreis erhielt Anja Kampmann »für ihre Versuche der Landschaftsvermessung. (…) Horizontlinien, Ränder und Zäune strukturieren ein unsicheres Gelände, das sich in seiner Sprachwerdung trotz präziser Beschreibung der Eindeutigkeit entzieht«.