Angaben aus der Verlagsmeldung

Kommunale Wohnungsbestände in Deutschland : Ergebnisse der BBSR-Kommunalbefragung 2012 vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen


Mit den kommunalen Wohnungsbeständen haben die Städte, Gemeinden und Landkreise nach wie vor ein gutes Instrument an der Hand, um aktuelle Herausforderungen zu bewältigen. In einer Kommunalbefragung untersuchte das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung welchen Beitrag kommunale Wohnungen zur Wohnraumversorgung einkommensschwächerer Haushalte leisten und inwiefern die Bestände demografiefest gestaltet und energetisch saniert werden. Die Auswertung bietet auch umfangreiche Informationen zu den Wohnungsbeständen dieser Anbietergruppe.

Die Beteiligung der Kommunen war sehr gut. Die rund 1 400 teilnehmenden Städte, Gemeinden und Landkreise hatten zum Zeitpunkt der Befragung fast zwei Millionen Wohnungen in ihrem Besitz. Allein diese Zahl unterstreicht die Bedeutung, die die Bestände für die Wohnungs- und Stadtentwicklungspolitik der Kommunen haben. Die vorliegende Publikation fasst die wichtigsten Ergebnisse der Befragung zusammen.