Angaben aus der Verlagsmeldung

Die deutsche Sprache in der Wissenschaft Wandel, Wirkung und Macht : Ein kulturgeschichtlicher Abriss von den Anfängen bis zur Gegenwart / von Karl-Otto Edel


"Edels Buch ist ein solide begründeter und historisch belegter Beitrag zur Stärkung des Deutschen als Wissenschaftssprache. Gerade in einer Zeit, in der nicht nur eine Vielzahl deutscher Wissenschaftler dazu übergeht, auf Englisch zu referieren und zu publizieren - was im Regelfall das wissenschaftliche Niveau der Argumentation senkt -, ist der Text umso wichtiger. Es geht im Kern darum, die Spitzenstellung deutscher Geistes-, Natur- und Ingenieurwissenschaften, wie sie vor den Weltkriegen bestand, wiederherzustellen. Dazu aber braucht es das Deutsche als Wissenschaftssprache, denn ohne die Sprache geht am Ende auch die Disziplin zugrunde. Ein ubiquitäres Englisch aber beschädigt nicht nur beide Sprachen - das Deutsche wie das Englische -, sondern es schwächt obendrein die Wissenschaften in Deutschland. Edels Buch liefert für diese These gute Argumente und fordert zugleich Politiker wie Wissenschaftler zum Handeln auf."
(Prof. Dr. Lutz Götze)