Angaben aus der Verlagsmeldung

Das Eisen : in der Architektur des 19. Jahrhunderts / von Christian Schädlich


Christian Schädlichs Buch Das Eisen in der Architektur des 19. Jahrhunderts erscheint als Band 1 der Schriftenreihe »Firmitas. Über das Verhältnis von Architektur und Konstruktion«. Es ist Pflichtlektüre für jeden, der sich mit der Architektur des 19. Jahrhunderts auseinandersetzt.

Der Baustoff Eisen war zu Beginn des 19. Jahrhunderts der erste Baustoff, der sich von einem handwerklichen zu einem industriellen Baustoff gewandelt hat. Mit dieser Entwicklung gingen unzählige Innovationen in den Bereichen der Berechnung, Verarbeitung und Anwendung einher.

Das Werk von Christian Schädlich untersucht den Baustoff Eisen ausgehend von den architektonischen Problemstellungen und ihren Lösungsansätzen. Der Erläuterung aller beispielhaften Träger- und Stützkonstruktionen folgt die Analyse der Entwicklung der Fertigung. Dies ist die Grundlage für die Analyse der im 19. Jahrhundert vorhandenen Bauaufgaben im zweiten Teil des Werkes. Der Text wird durch hunderte von Schemaskizzen des Autors erläutert, sowie durch großformatige historische und aktuelle Abbildungen illustriert.

Das als Habilitationsschrift an der Universität Weimar in den 1960er Jahren entstandene und bisher unveröffentlichte Werk ist trotz seines Alters immer noch ein bahnbrechender und für die Geschichte des Eisenbaus unverzichtbarer Text. Das historische Dokument wird ergänzt um eine aktuelle Einführung zum Forschungsstand, ein Nachwort des Autors und eine aktualisierte Bibliographie.