Angaben aus der Verlagsmeldung

Fremdbild des Ruhrgebiets / von Thomas Solecki


Unter dem Titel „Fremdbild des Ruhrgebiets“ entwirft der freischaffende Fotograf Thomas Solecki ein fremdes – unerwartetes – Bild dessen, was eigentlich ganz vertraut ist: das Ruhrgebiet.

Abseits der Klischees von Fußball spielenden Kindern auf Kohlehalden und unter Fördertürmen grasenden Schafen, abseits von Industrieromantik, Ruhrgebietsnostalgie und Strukturwandel zeigt die Serie das Ruhrgebiet von einer nicht präsenten, fremden und trotzdem reizvollen Seite. Die Bildstrecke setzt dabei auf unterschiedlichste Facetten natürlicher Landschaften und menschengemachter Umgebungen und zeigt das Ruhrgebiet in zurücknehmenden Farben.

Indem Fragmente aus dem Zusammenhang real existierender Plätze und Landschaften gelöst werden, erhalten die Orte Universalität: Der Ausschnitt lässt sich nicht einordnen und könnte überall sein. So entsteht aus bekannten Details in der Gesamtheit ein neues, ein fremdes Bild – das Fremdbild des Ruhrgebiets.