Angaben aus der Verlagsmeldung

Dresdener Kunstblätter : Band 1/2015 – Weltbilder


Die »Dresdener Kunstblätter« bieten ihren Lesern seit über fünfzig Jahren kompakte, kurzweilige und fundierte Texte quer durch die mannigfaltigen Sammlungs- und Wirkungsbereiche der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, nehmen sie mit auf Forschungs- und Entdeckungsreisen. Ebenso lebendig und lesefreundlich wie wissenschaftlich qualifiziert geschrieben, führen die Beiträge zu einem jeweils neuen Thema das breite Spektrum der Museen vor Augen, in Forschung, Restaurierung und Ausstellungen. Seit 2013 erscheint die Zeitschrift in neuer, frischer und großzügiger Gestaltung – viermal im Jahr, viermal mit spannenden Themen – aktuelle Einblicke inklusive.
In Heft 1/2015 geht es auch darum, wie die Werke, die im Laufe der letzten fünf Jahrhunderte in die Dresdner Sammlungen gelangten, unser Bild von der Welt prägen und gleichzeitig spiegeln.

Aus dem Inhalt:
Katharina Hoins, Gilbert Lupfer, Ulrike Rehwagen: WeltBilder in den Dresdener Sammlungen entdecken
Julia Fabritius: Perspektivwechsel. Internationaler Austausch
Michael Korey: Deus ex machina. Die Planetenuhren des 16. Jahrhunderts und der Wandel des Weltbildes
Cora Würmell: Neue Forschungen zum ostasiatischen Porzellan am Hof Augusts des Starken
Cordula Bischoff: Frühe Asiatica und Chinoiserien am sächsischen Hof
Petra Kuhlmann-Hodick: Indische Miniaturen im Dresdener Kupferstich-Kabinett
Anke Scharrahs: Das Dresdener Damaskuszimmer. Einblicke in die authentische Welt des Orients
Agnes Matthias: Die Fotobestände der Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsen:
Digitalisierung und Erschließung
Einblicke

Die Hefte sind im Abonnement für 4,50 Euro erhältlich.
Abonnement-Anmeldung unter Tel.: (0351) 440780 bzw. E-Mail: verlag@sandstein.ds