Angaben aus der Verlagsmeldung

Jongsuk Yoon : Sansui / von Tayfun Belgin, Stefan Berg, Eugen Blume, Insoo Cho, Erich Franz, Kay Heymer, Gregor Jansen, Won Seok Koh, Stefanie Kreuzer, Karl Heinz Rummeny, Reinhard Spieler, Thomas D. Trummer


Diese Publikation stellt eine Premiere dar. Zwar hat die in Korea geborene und in Düsseldorf lebende Malerin Jongsuk Yoon bereits seit 15 Jahren Karriere gemacht – sowohl mit ihren bestickten Leinwänden von zeichenhafter Leichtigkeit wie auch mit ihren träumerischen, abstrakt-realen Gemälden und Zeichnungen. Und dennoch stehen ihre seit 2012 gemalten Bilder für einen neuen Anfang. Mit scheinbar leichter Hand gelingt Jongsuk Yoon etwas fast Unmögliches: Sie verbindet europäische Maltradition mit asiatischer Formempfindung, ohne beide Welten einander anzugleichen. Sie lässt die Fremdheit zwischen ihnen bestehen.
Die neuen Gemälde und Zeichnungen von Jongsuk Yoon muten auf den ersten Blick – mit europäisch geschulten Augen – wie abstrakt-expressive Spuren subjektiver Ausdrucksmalerei an. Sofort wird aber auch deutlich, dass trotz aller malerischen Bewegung eine große Langsam- keit spürbar wird, etwas Stilles und Überpersönliches. (Tayfun Belgin, Erich Franz und Karl Heinz Rummeny)