Angaben aus der Verlagsmeldung

Strafprozessordnung : Studienkommentar / von Wolfgang Joecks


Zum Werk
Der vorliegende Kommentar ist als Parallelwerk zum Studienkommentar StGB angelegt und stellt ebenfalls eine Kombination aus Lehrbuch, Kommentar und Repetitorium dar.
Den Studierenden wird mit diesem strafverfahrensrechtlichen Erläuterungswerk eine optimale Ergänzung des materiellen Strafrechts an die Hand gegeben. Darüber hinaus stellt es auch ein wertvolles Arbeitsmittel für den Referendardienst und ein unverzichtbares Wiederholungs- und Vertiefungsbuch für die zweite juristische Staatsprüfung dar.
Erläutert werden die in allen Bundesländern im ersten Staatsexamen zum Pflichtstoff gehörenden und im zweiten Staatsexamen als "Pflichtfach Strafverfahrensrecht" geltenden Themenschwerpunkte:
- Verfahrensgrundsätze im ersten Rechtszug
- Gang des Strafverfahrens
- Wirkungen gerichtlicher Entscheidungen (Rechtskraft)
- Rechtstellung und Aufgaben der wesentlichen Verfahrensbeteiligten
- Zwangsmittel und Grundrechtseingriffe, wie körperliche Untersuchung Beschuldigter, Telefonüberwachung und vorläufige Festnahme
- Haftrecht
- Arten und Voraussetzungen der Rechtbehelfe.
Die Darstellung orientiert sich am Gutachtenstil, wie er im Examen verlangt wird. Hilfreich sind auch die im Anschluss an die Kommentierung besonders examensrelevanten Vorschriften, wie die vorläufige Festnahme (§ 127 StPO) oder Untersuchungshaft (§§ 112 ff. StPO), angefügten Aufbauschemata, die den Prüfungsaufbau der jeweiligen Vorschrift enthalten.
Der Autor berücksichtigt darüber hinaus die unterschiedlichen Schwerpunkte bei den Examensanforderungen in den einzelnen Bundesländern und arbeitet die jeweiligen Unterschiede heraus. Hierzu finden sich Hinweise am Beginn der Kommentierung der entsprechenden Tatbestände.
Das Konzept wurde über mehrere Semester hinweg entwickelt und durch Testläufe bei den Studierenden erprobt. Wer mit diesem Kommentar richtig arbeitet, sollte - entsprechende Eigeninitiative vorausgesetzt - im Segment Strafrecht/Strafverfahrensrecht ein Prädikatsexamen erreichen können.
Vorteile auf einen Blick
- klare Orientierung an den Examensanforderungen
- hervorragende didaktische Aufbereitung
- Konzentration auf das Wesentliche
Zielgruppe
Für fortgeschrittene Studierende, Referendare.