Angaben aus der Verlagsmeldung

Bildung in gesellschaftlicher Transformation / von Helmut Peukert


Jede nachwachsende Generation steht vor der Frage, ob die bestehende Lebensform für sie zukunftsfähig ist. Zugespitzt stellt sich diese Frage angesichts beschleunigter Modernisierung mit ihrer Auflösung bisheriger Deutungs- und Orientierungsmuster. Krisenhafte Entwicklungen nehmen überall überhand bis hin zur Gefährdung des Bestands unseres Globus. Peukert plädiert für einen radikalen Bewusstseinswandel. Es geht ihm um eine grundlegende Neubestimmung des Bildungsbegriffs. Sie basiert auf einer „Ethik intersubjektiver Kreativität im Horizont universaler Solidarität“. Der Band bietet eine wichtige Schulung für alle, die den Einsatz für ein solidarisches Zusammenleben aller in der Gegenwart und auf Zukunft hin nicht scheuen.