Angaben aus der Verlagsmeldung

Visuelle Geographien : Zur Produktion, Aneignung und Vermittlung von RaumBildern


Nicht das Bild, sondern der Bildgebrauch steht im Mittelpunkt dieses Bandes, der systematisch die begriffliche und analytische Erkundung des Verhältnisses von Bild und Raum diskutiert und damit eine kritisch-reflexive Perspektive auf visuell vermittelte Raumkonzepte und Verortungen eröffnet. Die Beiträge leisten einen substanziellen Beitrag zur Übersetzung und Übersetzbarkeit visueller Einflüsse und gehen den Fragen nach, welche Bedeutungen und welche Formen Visuelle Geographien in der Praxis der Vermittlung (in Medien, im Unterricht und in der Praxis des Sehens) annehmen, wie sie zu gestalten sind und wie sie uns beherrschen.