Angaben aus der Verlagsmeldung

Der Tod kennt kein Erbarmen (AT) : Wahre Fälle aus der Mordkommission Thiess,Tod / von Richard Thiess


Um an das Erbe seiner Schwägerin zu kommen, setzt sich der hoch verschuldete Familienvater Thomas S. kurz nach Mitternacht in sein Auto. Sein Ziel: das Haus seiner Verwandten. Heimtückisch und aus Habgier ermordet er seine beiden acht- und elfjährigen Nichten, seine Schwägerin entgeht seiner Wut durch einen Zufall. Es gibt ein regelrechtes Massaker. Er hat die Kinder erdrosselt, erschlagen und erstochen, »übertötet« nennt man das, wenn einer nicht ablässt von seinen Opfern, die längst ohne Leben sind. Wie zynisch dieser Mörder ist, zeigt sich, als er aus der U-Haft heraus Kripobeamte um ein Gespräch bittet. Doch es geht nicht um Mitteilungen zum Mordfall, Thomas S. will nur wissen, wie der FC Bayern gespielt hat. Richard Thiess stellt diesen und weitere eindringliche Mordfälle vor.