Angaben aus der Verlagsmeldung

Abenteuer Afrika : Die Expedition Augusts des Starken 1731-1733 / von Eberhard Görner


Dokumentarischer Roman über eine Afrika-Expedition, die August der Starke 1731 bis 1733 ausrichten ließ und die Sachsen unter anderem die ersten Zoo-Tiere einbrachte – Ursprung des heutigen Dresdner Zoologischen Gartens.

Es war eine abenteuerlich Vision, die sich Friedrich August, später bekannt als August der Starke, in den Kopf gesetzt hatte: Zum Glanz seiner Juwelen im Grünen Gewölbe des Dresdner Schlosses wollte er exotische Schätze aus der Natur Afrikas hinzufügen. In Moritzburg sollte die lebendige Ausbeute der nach Afrika entsendeten Expedition die Welt staunen lassen, sollte zeigen, wozu der Kurfürst von Sachsen und König von Polen fähig war.
Sechs Männer, unter der Führung des Mediziners Johann Ernst Hebenstreit, wurden im November 1731 auf eine gefährliche Reise geschickt. Bis zum Kap der guten Hoffnung, so lautete der Reise-Auftrag.
Von dieser wahren Begebenheit erzählt das Buch, von einer Expedition, die vollkommen abhängig war von den Launen der Natur: ohne Wind kein Fortkommen mit dem Segelschiff, ohne Pferd und Kamel kein Fortkommen in der Wüste, fremde Sprachen, fremde Religionen. Seekrieg und Piraterie zwischen Europäern und Arabern.
Fortsetzung und voraussichtlich Schluss der vier Bände über August den Starken.