Angaben aus der Verlagsmeldung

Friedrich Gottlob Hoffmann / von Michael Sulzbacher, Peter Atzig


Der Leipziger Kunsttischler Friedrich Gottlob Hoffmann (1741–1806) war einer der innovativsten Möbel­hersteller des Klassizismus in Deutschland. Die vom GRASSI Museum für Angewandte Kunst herausgegebene Publikation bietet erstmals einen umfassenden Überblick über Hoffmanns Werk und seine Arbeitsweise. Anhand einer ausführlichen Biografie und ergänzender Texte zur Zeit und zum Umfeld des späteren »Churfürstlich Sächsischen Hoftischlers« wird er als Wegbereiter zukunfts­weisender Produktions- und Vertriebs­formen im Möbelbau vorgestellt und neben dem bekannten Protagonisten David Roentgen als einer der wichtigsten Möbel­hersteller seiner Zeit fassbar.
Eine Vorstellung von der überraschend vielfältigen Produktion des Tischlers vermitteln die über 100 Erzeugnisse der Hoffmann­werkstatt, die in diesem Band abgebildet und ausführlich beschrieben werden. Außerdem wird auf Konstruktion, Material und technische Details eingegangen, und immer wieder wird auf die beiden von Hoffmann selbst herausgegebenen Waren­kataloge verwiesen. Diese gelten als die ersten illustrierten Möbel-Versand­kataloge im deutschen Sprachraum. In ihnen werden der Aufbau und die Funktion vieler Möbel aus der Werkstatt des Kunst­tischlers abgebildet und erläutert. Sie sind dem Band als vollständige Faksimiles in digitaler Form beigelegt.
Der Subskriptionspreis von 28 € gilt bis 28. November, ab 29. November kostet der Band 48 €.

Blick ins Buch >>/