Angaben aus der Verlagsmeldung

Auf dem Weg zur STADT ALS CAMPUS


Auf dem Weg zur Stadt als Campus steht für eine aktivierende, wissensbasierte Stadtentwicklung im Alltag. Ein bundesweites Netzwerk von Stadtmachern und Hochschulen zeigt gemeinsam mit Kommunen, Bildungs- und Kulturträgern, Initiativen, Immobilien- und Wohnungsunternehmen sowie Akteuren aus der Wirtschaft, wie die Stadt zum Campus werden kann. Schauplätze sind in erster Linie Klein- und Mittelstädte sowie polyzentrale Regionen.
Auf dem Weg zur Stadt als Campus entstehen innovative Gestaltungsmöglichkeiten, kooperative Verantwortungsgemeinschaften, neue Geschäftsmodelle, reflexive Stadtgesellschaften und nicht zuletzt lebenswerte Städte. Dabei kultivieren die Akteure das Zusammenspiel zwischen „etablierten” und „kreativen” Stadtmachern über Ressortgrenzen hinweg: bottom-up und top-down kommen zusammen.
Mit Praxisbeispielen und Beiträgen von Ute Burkhardt-Bodenwinkler, Christopher Dell, Alexandra den Heijer, Martin Kohler, Mark Michaeli / Nadja Häupl, Sven Sappelt, Kai Vöckler / Heiner Blum und Interviews mit Frauke Burgdorff, Ulrich Hatzfeld, Christian Huttenloher, Stefan Krämer, Hilmar von Lojewski, Rudolf Scheuvens und vielen Aktiven aus dem Netzwerk