Angaben aus der Verlagsmeldung

Zwischen Gattungsdisziplin und Gesamtkunstwerk : Literarische Intermedialität 1815-1848


In der ›Biedermeierzeit‹ erweitern sich die artes nachhaltig und ermöglichen so neue Begegnungen mit den ›Schwesterkünsten‹. Der Band versammelt Studien zu einem breiten Spektrum literarischer Intermedialität von Künstlern zwischen Beethoven und Heine, Goethe und Richard Wagner - stets nach den Bedingungen eines intermedialen Diskurses fragend, der die spezifischen Formen der Semantisierung in den Einzelkünsten diätetisch zu verbinden sucht.