Angaben aus der Verlagsmeldung

Krieg und Frieden 1914 - 2014 : Beiträge für den Geschichts- und Politikunterricht


Krieg und Frieden sind sowohl aus historischer als auch politischer
Sicht von Bedeutung. Der vorliegende Band arbeitet die Begriffe Krieg
und Frieden am Beispiel des Ersten Weltkriegs auf. Die Autoren erläutern
alltagsgeschichtliche Beispiele und stellen neue Ansätze wie das
Konzept des transnationalen Geschichtsunterrichts oder das binationale
Projekt des deutsch-französischen Geschichtsbuchs vor. Des
Weiteren werden innovative didaktische Ideen wie die Verwendung
von Comics sowie Ausstellungsprojekte und medienpädagogische
Vorschläge für den Unterricht zum Ersten Weltkrieg geboten.
Im historischen Teil werden die Folgen des Ersten Weltkriegs betrachtet,
die sich nicht nur auf das 20. Jahrhundert beziehen, sondern bis
in die Gegenwart sichtbar sind. Dazu gehört der Versailler Vertrag und
die darin festgelegte deutsche Kriegsschuld mit ihren Konsequenzen
für das politische Bewusstsein der Deutschen und dessen Auswirkungen
im Blick auf den Aufstieg des Nationalsozialismus. Aber auch
die Folgen für die Geschichte Russlands bzw. der Sowjetunion, für
ganz Osteuropa, den Balkan und den Nahen Osten werden betrachtet.
Die Beiträge zur politischen Bildung befassen sich mit dem modernen
Friedensverständnis, Perspektiven, Szenarien und Konzepten
für eine friedliche Welt. Diese werden auf Grundlage der Kriege des
20. und 21. Jahrhunderts für Schule und Erwachsenenbildung aufbereitet.