Angaben aus der Verlagsmeldung

Dienst- und Besoldungsrecht der Wiener Gemeindebediensteten / von Helmut Hutterer, Susanne Rath


Seit Erscheinen der 2. Auflage des Kurzkommentars im Februar 2007 wurden die Dienstordnung 1994, die Vertragsbedienstetenordnung 1995 und die Besoldungsordnung 1994 mehrfach novelliert und wurde für die Mitglieder des mit 1. 1. 2014 seine Tätigkeit aufnehmenden Landesverwaltungsgericht Wien und die dort tätigen Landesrechtspfleger und Landesrechtspflegerinnen das Wiener Verwaltungsgericht-Dienstrechtsgesetz geschaffen.
Die in den Novellen enthaltenen, zT wesentlichen Änderungen – wie zB die Reform des Arbeitszeit- und Urlaubsrechtes, die Einführung eines Freiquartals, die Berücksichtigung der eingetragenen Partnerschaft, die Neugestaltung der Vordienstzeitenanrechnung auf Grund des Urteils des EuGH im Fall Hütter, die erforderlichen Anpassungen an die Landesverwaltungsgerichtsbarkeit und die dem Ziel der besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie dienenden Änderungen, wie zB die Einführung der Väterfrühkarenz und der Pflegeteilzeit, – werden unter Hinweis auf die Erläuternden Bemerkungen und Rechtsprechung kommentiert und die schon bisher im Kommentar enthaltene Rechtsprechung auf den neuesten Stand gebracht.