Angaben aus der Verlagsmeldung

Der Begriff des Bösen bei Hannah Arendt / von Tanja Balzer


Hannah Arendt (1906-1975) beschäftigte sich mehr als dreißig Jahre lang mit dem Begriff und Phänomen des Bösen. Ihre Auseinandersetzung mit dem Bösen beruht auf dem real-politischen Verfall Europas, den juristischen, moralischen und mörderischen Ereignissen der totalen Herrschaft. Das vorgelegte Buch wendet sich erstmalig allen von Arendt verwendeten Begriffen des Bösen zu und kommt zu dem Ergebnis, dass Arendt zu den zentralen Vertretern der Wiederbelebung der Diskussion um das Böse in der Philosophie gehört.