Angaben aus der Verlagsmeldung

Das Lachen / von Henri Henri Bergson


Das Lachen ist eines der rätselhaftesten Phänomene des menschlichen Lebens. Wir wissen meist besser, wie man jemanden zum Lachen bringt, als was einen selbst und u?berhaupt zum Lachen bringt; und so haben sich seit der Antike fast alle namhaften Philosophen an diesem Problem die Zähne ausgebissen. Fu?r die einen ist Lachen ein Ver-Lachen, etwas, das den Lachenden u?ber den Verlachten stellt. Fu?r andere ist das Lachen – ganz technisch und psychologisch verstanden – ein Effekt, der durch die geschickte Kombination von Widerspru?chen und Kontrasten entsteht. Bergson interpretiert das Lachen als soziales Phänomen, findet aber im Auslachen nichts Bösartiges. Bergsons lebensphilosophische Antwort
ist philosophiegeschichtlich einmalig: Wir erleben uns im Lachen als etwas Lebendiges, das etwas Mechanisches, Automatenhaftes im Lebendigen entdeckt und überwindet.