Angaben aus der Verlagsmeldung

gestammelte werke / von Rozalie Hirs


Hier zerstiebt Welt und wird wieder zusammengesetzt, transformiert, vielfältig lesbar, Musik. Hier können verschiedene Stimmen gleichzeitig autonom sein und zusammenfinden. Hier schwirren Erinnerungen, überlagern sich, schmelzen ineinander. Hier wird hören oder noch-nicht-hören Bild für sich noch-nicht-erinnern, zeigen, entschwinden. Hier reisen wir um die Welt in verschiedenen Sprachen, versuchen die eigene und fremde Sprache auszusprechen. Hier finden wir uns in Bedeutung, im Klang, im Stammeln.
„Gestammelte Werke“ versammelt erstmals Gedichte von Rozalie Hirs auf Deutsch und in ca. 12 weiteren Sprachen in einem umfangreichen Kompendium.