Angaben aus der Verlagsmeldung

Der entfesselte Blick. The Unfettered Gaze : Die Brüder Rasch und ihr Einfluss auf die moderne Architektur. The Rasch Brothers and their Influence on Modern Architecture


Als Architekten, Möbeldesigner, Typografen und Buchgestalter arbeiteten Heinz (1902–1996) und Bodo Rasch (1903–1995) zwischen 1926 und 1930 in einer höchst kreativen Arbeitsgemeinschaft zusammen. Nicht zuletzt als frühe „Netzwerker“ und visionär denkende Ideengeber entwickelten die Brüder Rasch eine Fülle von Projekten, die sie mit einem Schlag auf Augenhöhe der Protagonisten des „Neuen Bauens“ brachten.
Ihre frühen, nie gebauten Hängehaus-Konstruktionen oder Bodo Raschs kühne Ideen zu luftgefüllten Haus-Konstruktionen sind einzigartig in der Architekturgeschichte des 20. Jahrhunderts.
Besonders mit ihren Hängehäusern setzten die Brüder Rasch einen unverwechselbaren Maßstab, deren Spuren sich in den folgenden Architektengenerationen weiterverfolgen lassen. Eine exquisite Auswahl des Frühwerks aus dem MoMA in New York und dem CCA in Montreal steht dabei im Zentrum der Publikation, die fokussierte Einblicke in die Zusammenarbeit der Brüder eröffnet.
Ergänzt werden diese durch Container- und pneumatische Architekturen von 20 renommierten Architekturbüros wie etwa Archigram, Egon Eiermann, Foster + Partners, COOP HIMMELB(L)AU, Bertrand Goldberg, Michael Hopkins, Kengo Kuma u.a., die das hohe kreative Potential der Brüder Rasch in einem neuen Licht erscheinen lassen.
Mit Michael Beutler, Luc Deleu, Erika Hock, Luka Fineisen und Ernesto Neto entdecken außerdem fünf zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler auf aktuelle Weise die inspirierenden Momente der Brüder Rasch und stiften neue Beziehungen zwischen vergangenen Ideen und zukünftigen Visionen.