Angaben aus der Verlagsmeldung

Das Lächeln meiner Mutter Das Lächeln meiner Mutter / von Delphine de Vigan


Warum hat Lucile sich für den Freitod entschieden? Diese Frage treibt Delphine seit dem Tag um, an dem sie ihre Mutter tot aufgefunden hat. Schon als Kind findet sie Lucile schöner, talentierter, unkonventioneller als andere Mütter - aber auch immer wieder kühl und distanziert. Auf ihrer Spurensuche trägt sie die Erinnerungen der gesamten Familie zusammen. Es entsteht das Porträt einer widersprüchlichen und geheimnisvollen Frau, die ihr ganzes Leben auf der Suche war - nach Liebe, Glück und nicht zuletzt nach sich selbst.

»Sie zieht einen sofort in ihren Bann, diese Familiengeschichte. Wie die Autorin die Balance hält zwischen dem, was man wissen darf, und dem, was man nie erfahren soll, ist großartig und bewegend zugleich.« Christine Westermann, WDR

»Ihre Wahrhaftigkeit entwickelt einen Sog, dem man sich nicht entziehen kann und will.« Deutschlandradio Kultur