Angaben aus der Verlagsmeldung

Willi Dorner : Bodies in Urban Spaces Dorner Willi Bodies e:Dorner Willi Bodies


Willi Dorners fantasievolles Kunstprojekt bodies in urban spaces führt auf temporeichem Spaziergang durch die Stadtlandschaft. Auf vorab festgelegten, von Dorner sorgsam choreografierten Parcours bewegt sich ein Trupp jeweils vor Ort engagierter Tänzer und Akrobaten durch Innenstädte weltweit, das faszinierte Publikum folgt staunend. Bis zu 20 bunt gekleidete Personen verschränken und stapeln sich in Türnischen oder über Eingangsarchitraven, auf Treppenabsätzen oder Parkbänken. Als bizarre Körperskulpturen eröffnen sie kuriose Perspektiven und geben den Bewohnern ein überraschend anderes Stadterlebnis. Die temporären Interventionen konfrontieren mit irritierenden Nutzungsmöglichkeiten des öffentlichen Raums und erregen dabei zuweilen ungewollt selbst die Aufmerksamkeit der Polizei. Die unterschiedlichen Orte und die verschiedenen Tageszeiten, an denen die Veranstaltungen stattfinden, lassen jede Performance zu einem individuellen Ereignis werden, wie die fotografische Dokumentation von Lisa Rastl beweist.