Angaben aus der Verlagsmeldung

Stefan Panhans. Too much change is not enough. : Haus am Waldsee / Villa Merkel


Stefan Panhans reflektiert in seinen Foto- und Videoarbeiten Zustand und Wirkung Medien auf unsere Identitätsbildung. Der Künstler inszeniert seine Videosequenzen vor allem in geschlossenen Räumen: in Autos, Zugabteilen, Kellern oder auch in der nächtlichen Abgeschiedenheit eines Lagerfeuers. Sein Focus liegt auf Texten und Körpersprachen, die den alltäglichen Irrsinn unserer Überinformationsgesellschaft poetisch verdichten und bis zum Absurden steigern. Panhans Quellen sind neben der eigenen Wahrnehmung vor allem Blogs, Chats, Facebook und alle Medien, die Konsum-, Wellness- und Showbusiness bedienen.