Angaben aus der Verlagsmeldung

Verhalten der Aluminiumoxidschicht beim Aufheizen und deren Einfluss auf die Lötbarkeit / von Markus Lohrey


Das Schutzgaslöten von Aluminiumwerkstoffen galt lange Zeit als ausreichend erforscht. Die aktuellen Bestrebungen zur Gewichtsreduzierung durch Leichtbau führen jedoch auch im Bereich gelöteter Aluminiumbauteile zu einer gesteigerten Anforderung an die heutigen Schutzgaslötprozesse für Aluminiumbauteile. Dabei spielt die Erhöhung der Prozessstabilität eine wesentliche Rolle.
Im Rahmen dieser Arbeit werden hierzu wesentliche Einflussfaktoren (Wasser, Feuchtigkeit und Sauerstoff) bezüglich Ihres Einflusses auf die Lötbarkeit untersucht. Den Schwerpunkt bilden hierbei Experimente zu Bestimmung der Einflüsse während eines Lötprozesses, sowie Experimente zum Einfluss durch Wasserbehandlungen, welche unmittelbar vor einem Lötprozess erfolgen. Hierdurch können insbesondere die Wechselwirkungen zwischen Werkstoffoberfläche und Lötprozess untersucht werden.
Anhand der Ergebnisse werden die Veränderungen der Oxidschicht und die Einflüsse auf die Lötbarkeit durch Wasser, Feuchtigkeit und Sauerstoff detailliert beschrieben und dargestellt.