Angaben aus der Verlagsmeldung

Ein Brief an Nelson Mandela : Einordnung eines Phänomens


Nelson Mandela ist eine der wichtigsten und inspirierendsten Figuren des 20. Jahrhunderts. Sein Leben und Wirken hat einen unmessbaren Einfluss auf Generationen von Menschen in der ganzen Welt.In diesem Buch nähern sich über 30 bedeutende Persönlichkeiten unserer Zeit - Politiker, Künstler, Aktivisten, Weggefährten und Kritiker - in eigenen Beiträgen dem Phänomen Nelson Mandela. Auf diese Weise entsteht ein deutlich vielschichtigeres Bild als die herkömmlichen Mandela-Porträts. Neben großer Bewunderung für den Friedensstifter und Versöhner melden sich auch kritische Stimmen zu Wort. Denn der Ikone Mandela steht die Realität der immer noch extrem ungleichen und gewalttätigen Gesellschaft Südafrikas gegenüber. Eine Gesellschaft, in der die Täter von gestern weiterhin in Strandvillen und die Opfer in Slums leben, während sich "Papa Mandela" mit Supermodels und Popstars fotografieren lässt. Ein Brief an Nelson Mandela schafft eine differenzierte Einordnung eines der bedeutendsten menschlichen und politischen Phänomene unserer Zeit.Mit Beiträgen u.a. von: Dalai Lama, Henry Kissinger, Joachim Gauck, Ko Un, Juliette Binoche, Elia Suleiman, Tariq Ali., John Carlin, Colin Powell, Albie Sachs, Peter Hain, Ariel Dorfman, Nadine Gordimer