Angaben aus der Verlagsmeldung

Exposition eines Mediums : Internationale Photographische Ausstellung Dresden 1909 / von Franziska Brons


Fotografien begegnen uns auf Buchseiten und Bildschirmen, vor allem aber in Ausstellungen. Die Rekonstruktion der Internationalen Photographischen Ausstellung in Dresden zeigt, dass fotografische Bilder untrennbar mit der Frage verbunden sind, wo und wie sie gezeigt werden.
1909 war das Wissen um die Fotografie an einem Ort gebündelt. Überzeugt davon, dass die Räumlichkeit von Ausstellungen eigene Formen von Sichtbarkeit hervorbringt, bietet die Autorin erstmals Fallstudien zu jenen Installationsprinzipien, die Fotografien als Dokumente, Kunstwerke oder Waren zu definieren halfen. Anhand von Massenbildern wie Postkarten, Plakaten, dem frühen Kino und der Brieftaubenfotografie wird die Ipha in der visuellen Kultur der Moderne verankert. Mit besonderem Fokus auf dem Einsatz der Fotografie in Kunstgeschichte, Kriminalistik und Naturwissenschaft werden überdies der Mehrwert sowie die Grenzen des Ausstellungsformats ausgelotet.