Angaben aus der Verlagsmeldung

Berlin : Ausflüge im Spree-Havel-Gebiet


Der Band zu Berlin in der Reihe »Ausflüge zu Archäologie, Geschichte und Kultur in Deutschland« führt nicht nur zu den historisch-baugeschichtlichen, sondern auch zu den archäologischen Highlights der Bundeshauptstadt. Zugleich gibt der Band einen Überblick über die geologischen Besonderheiten und die verschiedenen Epochen in der Geschichte der Stadt.
Bei zahlreichen Ausgrabungen haben Archäologen Siedlungen und Gräberfelder von der Steinzeit bis zu den Germanen entdeckt. Für das frühe Mittelalter können in Spandau und Köpenick slawische Burgen als wichtige Machtzentren nachgewiesen werden. Im Mittelalter war Berlin die mächtigste Stadt der Mark Brandenburg und wurde in zeitgenössischen Chroniken als »Haupt der Mark« bezeichnet. Unter dem Zentrum der Hauptstadt liegen noch heute die Altstädte der ehemaligen mittelalterlichen Doppelstadt Berlin/Cölln verborgen.
Jüngst hat vor allem die Erfassung der Spuren der jüngeren und jüngsten Geschichte - vom Ausbau der Stadt nach dem Dreißigjährigen Krieg bis in die NS-Zeit und die Jahrzehnte der deutschen Teilung - erheblich an Bedeutung gewonnen.