Angaben aus der Verlagsmeldung

„Der Sommer ist vorbei...“ : Vom „Aufstand der Anständigen“ zur „Extremismus-Klausel“: Beiträge zu 13 Jahren „Bundesprogramme gegen Rechts“


Der Anschlag auf die Neue Synagoge in Erfurt, der brutale Mord an Alberto Adriano im Dessauer Stadtpark und ein (bis heute unaufgeklärter) Bombenanschlag auf jüdische und muslimische Einwanderer_innen in Düsseldorf schockierten im Jahr 2000 die deutsche (und internationale) Öffentlichkeit und brachten die Bundesregierung in Zugzwang: sie musste endlich etwas gegen Nazi-Umtriebe und Gewalttaten unternehmen, die schon die bleiernen Jahre nach der Wiedervereinigung geprägt hatten.

Das Buch „Vom ‚Aufstand der Anständigen‘ zur ‚Extremismus-Klausel‘“ trägt in einem ersten Rückblick auf die Zeit zwischen 2000 und 2013 sehr unterschiedliche, kritische Perspektiven auf Chancen, Grenzen und Entwicklungen dieser Bundesprogramme zusammen.

Mit Beiträgen von
Prof. Titus Simon, Katrin Reimer, Doris Liebscher, Uwe Schubert, Heike Kleffner, Henning Obens, Norbert Madloch, Gerd Wiegel, Bianca Klose (Interview: Friedrich Burschel) u.a.