Angaben aus der Verlagsmeldung

Ulrich Gabler 1913 bis 1994 : Biografie eines Lübecker Ingenieurs - Unternehmers - Stifters


Die Leistungen des Unternehmers Ulrich Gabler fanden weltweite Anerkennung und sicherten tausenden von Menschen in Lübeck, in Werften an der Küste und in der Zuliefererindustrie Arbeitsplätze. Gabler unterstützte viele wohltätige Einrichtungen.
Den größten Teil seines Lebens verbrachte Gabler in Lübeck, wo er als U-Bootfahrer und U-Bootentwickler und zudem als Stifter und Förderer wohltätiger Zwecke tätig war. Der Ingenieur und Unternehmer kommt im ersten Teil des Buches selbst zu Wort - in seinen 1986 für einen engen Kreis verfassten Erinnerungen "Aus meinem Leben".
Daran schließt sich der Bericht eines Mitarbeiters und Partners von Gabler an, der persönliche Eindrücke und Erlebnisse schildert. Außerdem wird das Wirken Gablers als Ingenieur, im Technischen Beirat der Schiffbautechnischen Gesellschaft und als Stifter der Ulrich-Gabler-Stiftung dargelegt. Diese Stiftung unterstützt zahlreiche Einrichtungen für Jugendliche und Behinderte.

Inhalt:
- Vorwort
- Ulrich Gabler: "Aus meinem Leben": Kindheit 1913-1919; Schulzeit 1920-1932; Studium und Dienstzeit 1932-1938; Junger Angestellter 1938-1939; Kriegszeit 1939-1945; Vom Kriegsende bis zur Währungsreform 1945-1948; Travewerft Ebscher und Gabler 1949-1953; Italien 1954-1955; Neubeginn des Ingenieurkontors Lübeck 1956-1959; Das Ingenieurkontor von 1959-1965; Ingenieurkontor Lübeck und Maschinenbau Gabler 1956-1978; Berater der Firmen 1979 bis heute (1986); Schluss
- Peter Kayser: Ulrich Gabler als Chef und Partner; Mitarbeiter Ulrich Gablers im IKL; Ausbau des IKL und Maschinenbau Gabler; Partner Gablers in beiden Firmen; Gabler als Berater; Wer war nun Ulrich Gabler? - Ein Resümee
- Eike Lehmann: Prof. Gabler, ein ausgezeichneter Ingenieur, akademischer Lehrer und Wissenschaftler
- K.-O. Paulsen: Ulrich Gabler als bedeutender Stifter
- Nachwort