Angaben aus der Verlagsmeldung

Kommissar Fuß und das Phantom / von Heinz-Peter Baecker


Kommissar Fuß und das Phantom – Die Frau des Diamantenhändlers Bram van den Berg wird im Arbeitszimmer ihres Mannes vor dem offenen und leeren Tresor erschossen aufgefunden. Obwohl ihr Mann im Wohnzimmer des Hauses saß, hat er angeblich nichts gehört, geschweige denn jemanden gesehen. Passanten und Nachbarn versichern glaubwürdig, dass vor dem Eintreffen der Polizei niemand das Haus verlassen hat. Auch die Spurensicherung fi ndet keine Hinweise auf den oder die Täter. Aber Hauptkommissar Fuß glaubt nicht an ein Phantom. Alle möglichen Tatmotive lösen sich jedoch immer wieder in Wohlgefallen auf. Der kniffl ige Fall bringt Fuß und sein Team beinahe zur Verzweifl ung, doch aufgeben kommt nicht infrage ...

Im 14. Fall von KHK Fuß fehlt außer der Leiche alles: Motiv, Tatwaffe, Zeugen