Angaben aus der Verlagsmeldung

Der auf (Re-)Sozialisierung ausgerichtete Strafvollzug im Lichte der Verfassung / von Wolfgang Miller


Ein auf (Re-)Sozialisierung ausgerichteter Strafvollzug ist am Besten geeignet, um die Gesellschaft und den Einzelnen vor weiteren Straftaten zu bewahren. Aus diesem Grunde widmet sich die Untersuchung dem verfassungsrechtlichen Rahmen eines auf (Re-)Sozialisierung ausgerichteten Strafvollzugs sowie den damit verbundenen Folgewirkungen für das einfache Recht. Hilfreich ist in diesem Kontext die Analyse der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, die zwar noch kein verfassungsrechtliches Gesamtkonzept aufzeigt, wohl aber zahlreiche Einzelaspekte veranschaulicht. Die Arbeit beleuchtet den verfassungsrechtlichen Ursprung und Inhalt der (Re-)Sozialisierung und bringt grundrechtsdogmatische Überlegungen bei der (Re-)Sozialisierung zur Anwendung. Letztendlich wagt die Arbeit unter Einbeziehung empirischer Erkenntnisse den Versuch, ein verfassungsrechtliches Gesamtkonzept der (Re-)Sozialisierung zu entwickeln und zugleich die Regelungswerke der Bundesländer auf den Prüfstand zu stellen.